Turmstation Kunigunde

Endlich: Der erste Entwurf!

Warum ich soziale Netzwerke fabelhaft finde?
Weil sie mich immer wieder mit tollen Menschen zusammenbringen, mit denen ich ohne Facebook, Twitter oder Xing wahrscheinlich keinen Kontakt (mehr) hätte. So wie mit Boris Schulte-Stracke und seinem Bruder Hendrik Schulte-Stracke, die ich aus meiner alten Heimat Sundern im Sauerland kenne. Dank Facebook kreuzten sich unsere Wege im Jahr 2016 nach mehr als 20 Jahren wieder.

Beide sind Architekten aus Leidenschaft. Und sie haben ein Faible für außergewöhnliche Projekte – wie die Sanierung einer stillgelegten Turmstation.

So kam es, wie es kommen musste. Grinsendes Smiley, als Emoticon :D

Kürzlich haben Boris und Hendrik mir einen ersten Entwurf für Kunigundes Weckruf aus ihrem Dornröschenschlaf präsentiert – ich nenne ihn Entwurf 1.0.

Und jetzt: Festhalten!

Entwurf 1.0 – Blick aus dem westlichen Himmel auf Kunigunde.
© www.schulte-stracke.com
Entwurf 1.0 – Blick aus dem Westen auf Kunigunde, die direkt am Mehlemer Bach liegt.
© www.schulte-stracke.com
Entwurf 1.0 – Blick aus dem Süden auf Kunigunde.
© www.schulte-stracke.com

Wie findet ihr’s?

P.S. Ich bin völlig aus dem Häuschen.

P.P.S. Großartig, oder?

P.P.P.S. Boris und Hendrik können nicht nur Turmstationen: www.schulte-stracke.com

Update vom 31. März 2017:
Hier geht’s zu den Innenansichten meiner Kunigunde.

8 Kommentare

    1. Willensbekundungen von Gästen aus dem Sauerland wird natürlich Folge geleistet, liebe Bea. Darf’s auch Champagner sein?
      Ach ja, und danke für die Überlassung des Sonnenschirms.

Schreibe einen Kommentar zu Beatrix Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.