Turmstation Kunigunde
Kunigunde im Dezember 2012.

Vom 20. September 2012 bis heute: 10 gemeinsame Jahre. Danke, Kunigunde!

Der 20. September ist nicht nur der National Pepperoni Pizza Day in den USA. Seit 1989 feiert Deutschland auch immer am 20. September den Weltkindertag. Und, noch viel besser: Am 20. September 2012 – heute vor genau 10 Jahren – habe ich Kunigunde mit einer beherzten Unterschrift beim Notar vor dem Abriss gerettet!

Noch heute danke ich dem Himmel für die vielen glücklichen Begegnungen und Begebenheiten, die diesen Übertragungsvertrag möglich machten: Sebastian Ackermann, ein Freund von mir und damals RWE-Pressesprecher, machte mich auf die Möglichkeit aufmerksam, dass Türme übernommen und nachgenutzt werden können (hier geht’s zur ganzen Geschichte: Wie wir zueinander fanden). Liegenschafter Michael Sonfeld war der Ideengeber der Turmtransformations-Initiative. Mit Dr. Wolfgang Klein telefonierte ich dann bezüglich meiner Ideen für die Turmstation. Und mit Georg Welter, RWE-Liegenschafter im Regionalzentrum Sieg, saß ich schließlich am 20. September 2012 beim Notar. Kurz darauf erhielt ich die Schlüssel in das kleine Reich im Dornröschenschlaf. <3

Nota bene: Zum 10. Jubiläum hat das ZDF auch nochmals den Beitrag “Wohnen im Trafohaus in Bonn” gezeigt: Nach der Erstausstrahlung am 13. September bei “Hallo Deutschland” am frühen Abend wurde er am 20. September auch mittags in der “Drehscheibe” gezeigt. Informiert wurde ich darüber nicht vorab, doch ich hab’s an den vielen Zuschriften gemerkt, die ich an dem Tag via E-Mail und Social Media bekam. 😀
Hier der Link zum Beitrag: https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/wohnen-trafohaus-bonn-100.html

Kunigunde und ich (letztere ganz verliebt), August 2012.
Kunigunde im Juni 2016.
Kunigunde im Juni 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.