Turmstation Kunigunde

Ganz oben, ganz famos: Das Podest

Jeder Raum und jede Nische in der Kunigunde hat was. Mein Lieblingsraum sind die acht Quadratmeter auf dem Podest. Nicht nur, weil ich es bislang geschafft habe, den Raum leer zu lassen. Das wird sich bald ändern: Ein Schlafsofa, ein kleiner Tisch und ein Stuhl sollen einziehen. Damit kann das Podest dann wechselweise als Wohnzimmer, als Gästezimmer und auch als Arbeitszimmer dienen. Spielzimmer war es auch schon: Im Winter haben meine Tochter, ihr Freund und ich den warmen Holzboden zum Carcassonne-Spielen genutzt. Herrlich!

Hier stimmt einfach alles.
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)
Durch die Fensteröffnungen gelangte früher der Eingangstrom zwecks Spannungsumwandlung ins Gebäude. Die Größe der Öffnungen sind im Original erhalten geblieben.
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)
Blick nach oben. Was für ein Glück, dass wir die Mehrkosten gewagt und die vorher geschlossene Decke geöffnet haben! Den eichernen, prächtigen Mittelbalken aus dem Jahr 1913 konnten wir glücklicherweise erhalten.
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)
Geht’s noch schöner? Ich finde: Nein. Und der Blick vom Geländer aus nach unten ist famos!
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)
Blick auf acht großartige Quadratmeter. Schaut euch den Lichteinfall an!
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)
Hier geht’s wieder runter. Die von Daniel Dünnebier gebaute Treppe lässt sich optimal begehen!
© Finn Grande (finngrande.photography@gmail.com)

Wenn ihr Kunigunde mal in echt sehen wollt: Beim Tag der Architektur am 18. und 19. Juni 2022 ist sie dabei. Demnächst mehr dazu!

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Kinkel,
    was für eine zauberhafte Idee und Umsetzung für ein Trafohäuschen!!!!
    Zurzeit krank geschrieben hatte ich heute das Vergnügen bei Volle Kanne Ihre Kunigunde kennen zu lernen – jede Sekunde ein Genuss. In der Reportage erwähnten sie auch die leider doch Recht hohen Baukosten und sprachen davon, die Kunigunde ggf. für einige Zeit als zu vermieten. Wäre Kunigunde z.B. für ein Wochenende zu mieten?
    Herzliche Grüße
    Britta Engelhard

    1. Liebe Frau Engelhard,
      herzlichen Dank für die lieben Worte!
      Gern schreibe ich Ihnen per Mail bzgl. einer Vermietung.
      Es grüßt herzlich die Turmfrau Daniela Kinkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.